Blattpetersilie

ein muss für Salate, Kartoffeln und Saucen

Manfred's Rezeptekiste


Kategorie: Kräuter - Küchenkräuter

Krause Petersilie
Rezeptregister-Nr: G101
Erfassungsdatum: 15.03.2011

Beschreibung:

Die Petersilie ist aus der deutschen Küche nicht wegzudenken.

Durch die Verordnung "Capitulare de villis" von Karl dem Großen wurde der Anbau von Petersilie fester Bestandteil in Klostergärten und Gütern.

Im 11. Jahrhundert wurde die Petersilie als Heilpflanze in den Klöstern kultiviert. Das Blattgrün wurde gegen Blasenleiden und Nieren- und Gallenbeschwerden verwendet. Die Wurzel der Petersilie war bekannt für ihre abtreibende Wirkung und durfte deswegen von "Schwangeren" nicht verzehrt werden.

Die Petersilie gewann ab dem 16. Jahrhundert im Laufe der Zeit zunehmend Bedeutung im kulinarischen Bereich. Um fetthaltige Speisen verdaulicher zu machen und gegen Blähungen vorzubeugen, war es seitdem bei den Köchen eine beliebte Speisenwürze.

Durch den hohen Gehalt an Vitamin "C" wirkt die Petersilie belebend und hilft sehr gut gegen Frühjahrsmüdigkeit.

Man teilt die Petersilie in zwei Unterarten auf. Der glatten oder krausen Blattpetersilie und der Wurzelpetersilie. Während die glatte Petersilie das grün der Wurzelpetersilie mit der stärkeren Würzkraft ist, wird die krause Petersilie zum Garnieren von Speisen verwendet.

Die Wurzel der Petersilie, wird für Fleischbrühen und viele andere Gerichte verwendet. Allerdings ist sie in der letzten Zeit für viele in Vergessenheit geraten.

Damit das typische Aroma der Petersilie nicht verloren geht, wird sie meistens roh oder nur kurz erhitzt verwendet.

Mittlerweile ist Petersilie ein mehr oder weniger fester Bestandteil in den Mittelmeerküchen.

In der französischen Küche wird im Bouquet garni die Petersilie während der gesamten Kochzeit mitgegart und verleiht somit Brühen und Saucen einen würzigen Grundgeschmack.

In der vorderasiatischen Küche darf die Petersilie bei kalten Gerichten und gebratenem Fleisch nicht fehlen.

Beim Taboulé einem Salat aus dem afrikanischen Mittelmeerraum ist die Petersilie zusammen mit Weizengrieß und Minze ein Hauptbestandteil.